top of page

Duisburg Flying Bats erleiden herbe Niederlage gegen Bonn Capitals 3

Die Duisburg Flying Bats empfingen am Samstag den Tabellenführer der Landesliga 2, die dritte Mannschaft der Bonn Capitals, und wurden mit 6:30 auseinander genommen.


Bereits das erste Halbinning, das 45 Minuten dauerte, war für die Duisburger Defensive, die 12 Runs zuließ, eine absolute Katastrophe! Der Starting Pitcher Marcel Pusch, der vor einer Woche in Hochdahl glänzte, fand keine Strikezone und wurde auch von seiner Defensive im Stich gelassen. Das erste Out musste der eingewechselte Denis Dektyarov erkämpfen, der jedoch vor den nächsten zwei Outs noch einen Home Run von den Bonnern hinnehmen musste.


In der Offensive ließen die Duisburger nach drei Hits die Bases Loaded ohne Runs 0:12. Im zweiten Inning konnte Dektyarov wegen Armproblemen nicht weiter pitchen und wurde durch Stefan Bosbach ersetzt, der mit einem Strikeout das erste Out schaffte, jedoch noch vier Runs hinnehmen musste. In der Offensive gelang es den Duisburgern endlich, zweimal zu scoren. Tzu Cheng opferte sich mit einem Sac Fly, damit Danylo Cherkashenko den ersten Duisburger Run markieren konnte, und Rene Laspe brachte mit dem Single Justus Bertelmann über die Home Plate 2:16.


Im dritten Inning legten die Bonner mit fünf Runs nach, die Duisburger scorten wieder nur zweimal. Cherkashenko brachte mit dem Single Bosbach nach Hause und Tzu Cheng war erneut out, diesmal auf eins, damit Björn Bulenda scoren konnte. 4:21


Das vierte Inning war das letzte. Die Capitals scorten neunmal, das letzte Out warf der eingewechselte Positionsspieler Laspe, und die Flying Bats waren erneut mit zwei Runs erfolgreich. Diesmal schlug Tim Erfrink bei zwei Outs seinen vierten Saison-Home-Run (Runs: Laspe/Erfrink), um die Stimmung seiner Teamkollegen am Ende des Spiels etwas zu verbessern. Am Ende ein verdienter Sieg für den Tabellenführer und Katerstimmung nach zwei Siegen in Folge in Duisburg.


Das nächste Spiel ist erst am 17. August zuhause gegen die Aachen Greyhounds. Es ist genug Zeit, um Konsequenzen zu ziehen und sich gut auf die Begegnung vorzubereiten.


43 Ansichten

Comments


bottom of page