top of page

Ein weiterer Multi-Home-Run-Sieg für die Duisburg Flying Bats, diesmal gegen die Hochdahl Neandertaler.

Mit dem Spiel gegen die Hochdahl Neandertaler starten heute für die Duisburg Flying Bats die zweite Runde der Landesliga II. Beide Teams haben bis jetzt viermal gegeneinander gespielt, jeweils zwei Spiele gewonnen und verloren. In der Hinrunde entschieden die Hochdahler das Spiel für sich, weshalb die Flying Bats gefordert waren, sich zu revanchieren, was ihnen mit 16:6 tatsächlich gelungen ist.


Einfach war das Spiel für die Duisburger auf keinen Fall. Bis zum 5. Inning stand es 5:5. Die Duisburger starteten mit Marcel Pusch auf dem Mound, der direkt im 1. scorelosen Inning zwei Strikeouts warf. Im 2. Inning eröffnete Denis Dektyarov (beeindruckende 5-5 im Spiel) mit einem 2-RBI-Double (Runs: Elfrink, Pusch) den Score. Die Hochdahler antworteten mit einem Run – 2:1. Im 3. Inning scorten beide Teams jeweils einmal. Für die Duisburger brachte Elfrink seinen Teamkollegen De Luca nach Hause – 3:2. In der Defensive gelang den Flying Bats ein gut ausgespieltes Double Play: Shortstop Bertelmann zu Second Baseman Laspe zu First Baseman De Luca. Im 4. Inning verteidigten die Hausherren zu null und gingen mit 4:3 zum ersten und letzten Mal in diesem Spiel in Führung.


Im 5. Inning brachte Elfrink erneut De Luca nach Hause und scorte selbst vom First nach einem sanften Schlag ins Rightfield von Sahan. Danach wechselten die Flying Bats ihren Pitcher aus – LHP Schönfelder ersetzte Pusch, und die Defensive glänzte mit einem weiteren Double Play durch dieselben Akteure. Stand: 5:5.


Das spielentscheidende war das 6. Inning, in dem die Duisburger 7 Runs gegen einen Neandertaler Run scoren: RBI Schönfelder/Run: Dektyarov, De Luca wurde bei Bases Loaded getroffen und Elfrink brachte anschließend mit seinem Double zwei Läufer (Bertelmann und Laspe) über die Plate. Der nächste Schlag war ein Highlight des Spiels – Serhan Sahan erzielte seinen ersten Karriere-3-Run-Home-Run (De Luca, Elfrink, Sahan) – 12:6.


Im 7. Inning kamen noch drei Runs dazu: Der eingewechselte Cherkashenko brachte Laspe nach Hause und joggte danach selbst zum Home, weil Elfrink anschließend den Show von Sahan mit seinem dritten HR der Saison gestohlen hat. Denis Dektyarov, der ein Inning zuvor auf dem Mound für Schönfelder kam, blieb bis zum Spielende ohne Runs und verbuchte mit seiner Defensive ein weiteres Double Play! Stand: 15:6.


Im 9. Inning scorte Duisburg noch einen Run von Laspe (7. RBI im Spiel von Elfrink) zum Ball Game und dem zweiten Sieg in Folge. Am nächsten Samstag, den 6. Juli, empfangen die Duisburger zuhause die dritte Mannschaft der Bonn Capitals. First Pitch ist um 13 Uhr.


79 Ansichten

Comments


bottom of page