top of page

Enttäuschung in Duisburg: Zülpich Eagles besiegen Flying Bats mit 4:18

Das Spiel gegen den aktuellen Tabellenführer, die Eagles aus Zülpich, die ausgerechnet ihre einzige Niederlage gegen Duisburg kassiert haben, sollte heute eigentlich sehr spannend und ausgeglichen sein, wurde jedoch nicht. Die Spitzenreiter waren sowohl in der Defensive mit ihrem starken Pitcher (14 Strikeouts) als auch in der Offensive mit guten Schlagleuten (17 Hits) deutlich stärker als die drittplatzierten Flying Bats, die erst im 6. Inning ihre vier Runs erzielten.

Der Duisburger Coach Dektyarov ließ heute fünf Pitcher werfen, inklusive sich selbst im 9. Inning zum dritten Out. Stefan Bosbach sollte beginnen und pitchte drei Innings, in denen er nur 4 Runs zuließ. Im 2. Inning blieb er sogar unbeschadet, als Centerfielder Tim Elfrink den Ball aus der Luft fing und mit einem Tag Play at Home den Zülpicher Runner ausmachte. Auch im 3. Inning gelang den Duisburgern ein sehenswertes Double Play zum Ende des Innings. Der Spielstand lautete 0:4.

Ab dem vierten Inning übernahm Tobias Stender für die nächsten drei Innings die Pitcher-Rolle bei den Duisburgern. Seine schnellen Würfe, trotz vier Strikeouts, bereiteten den Eagles jedoch keine großen Probleme, da sie in den nächsten 7 Runs umwanderten.

Die Duisburger Offensive erwachte beim Stand von 0:11 mit Back-to-Back-to-Back Doubles von Felix Schönfelder, Tobias Stender und Tim Elfrink, die alle drei anschließend punkteten. Noch einen Run erzielte der Coach selbst nach einem Bases Loaded Walk. Spielstand 4:11.

Als im 7. Inning Andres Quiñtero auf dem Mound stand, der beim letzten Spiel gegen Hochdahl dominierte, dachte man, dass es ein Weckruf für die Duisburger sein könnte. Andres blieb wieder ohne Runs, dieses Mal sogar nur mit einem Strikeout, aber mit der guten Unterstützung seiner Infielder, die weitere starke Double Plays spielten. Die Offensive blieb leider aber wieder stumm.

Im 9. Inning war A. Quiñtero nicht mehr fit und wurde durch Marcel Pusch ersetzt, der die letzten drei Spiele als Starter auf dem Mound stand. In der Closer-Rolle konnte Marcel leider nicht überzeugen und gab 7 Runs mit zwei Outs ab, wurde aber vom Coach persönlich vertreten, der den letzten Out erzielte. Endstand: verdienter Sieg für Zülpich mit 4:18.

Den Duisburgern bleiben noch zwei Spiele bis zum Saisonende. Bereits nächsten Samstag sind die letztplatzierten Ratingen zu Gast. Der First Pitch ist um 13:00 Uhr. Das wegen schlechten Wetters abgesagte Spiel gegen Düsseldorf wird am 14. Oktober nachgeholt.


93 Ansichten

Comentarios


bottom of page