top of page

Inside-the-park Grand Slam bringt die Flying Bats nach einer Comeback-Rallye auf die Sigerstraße.

In dieser Saison kommt es immer wieder vor, dass die Duisburg Flying Bats sich zunächst selbst Probleme bereiten, um sie dann erfolgreich zu lösen. Genauso war es auch in Düsseldorf, wo sie zu Gast bei der zweiten Mannschaft der Senators waren, die bisher noch kein Spiel gewonnen hatte.

Nach einem Run der Gäste im 1. Inning durch T. Stender, der zuvor sein drittes Triple der Saison geschlagen hatte, antworteten die Hausherren mit jeweils zwei Runs in den ersten beiden Innings. 1:4.

Im 3. Inning gelangen den Duisburgern drei Runs (D. Cherkashenko, J. Bertelmann - RBI S. Sahan, F. Schönfelder - RBI Walk D. Huang), jedoch verloren sie dabei ihren Spieler. Danylo verletzte sich beim Scoren während eines Wild Pitches und musste anschließend durch M. Pusch ersetzt werden. Die Düsseldorfer blieben stark und bauten ihre Führung mit weiteren 5 Runs aus - 4:9.

Im 4. Inning brachte S. Sahan mit seinem Double S. Bosbach und J. Bertelmann nach Hause. S. Bosbach (zuvor 2B) übernahm die Pitcher-Position für F. Schönfelder, kam leider nicht ins Spiel, erzielte nur ein Out (K), erntete jedoch vier Runs. Er wurde durch T. Stender auf dem Mound ersetzt, der mit zwei Strikeouts in diesem Inning und drei schnellen Outs im 5. scorelosen Inning überzeugte. 6:13.

Im 6. Inning starteten die Duisburger mit 4 Runs ihre Comeback-Rallye ausgerechnet als die Düsseldorfer ihren schnellen jüngeren Pitcher R. Thorenz auf den Mound stellten. Zuerst brachte F. Schönfelder mit seinem ersten Hit der Saison M. Pusch nach Hause, danach erzielte er selbst einen Run. T. Stender überquerte die Home Plate durch einen Wild Pitch, und S. Sahan scorte durch einen FC von B. Bulenda. 10:13.

Im 7. Inning glichen die "Bat Männer" endlich aus: Bertelmann scorte nach seinem Double durch einen RBI von Stender, und D. Dektyarov brachte mit seinem Double T. Stender und S. Sahan über die Plate. Die Düsseldorfer dagegen fanden nach zwei scorelosen Innings wieder Lücken in der Abwehr ihrer Rhein-Nachbarn und gingen erneut mit drei Runs in Führung: 13:16.

Das 8. Inning war entscheidend für das Spiel. Es begann mit zwei schnellen Outs für den Düsseldorfer Pitcher . Aber dann kam die nächste Stunde der Wahrheit für S. Sahan, der mit seinem geschlagenen Ball ins Outfield F. Schönfelder und T. Stender scoren ließ und danach selbst den Ausgleich erzielte, nachdem er beim Error im Outfield did Homeplate passierte. R. Laspe blieb diszipliniert und wurde bei Bases Loaded und einem 3:2 Count zur ersten Führung für Duisburg in diesem Spiel gewalkt. Und dann kam M. Pusch an den Schlag. Ausgerechnet Marcele, bei dem diese Saison nicht alles so glücklich lief, schlug einen sehr guten Ball ins Outfield und erzielte dabei einen Inside-the-park Grand Slam, der die Flying Bats auf die Siegerstraße brachte - 21:16.

Im 9. Inning scorte T. Stender den letzten Run des Spiels und machte in der Defensive drei schnelle Outs zum Endergebnis von 22:16.

Am nächsten Sonntag geht es zum letzten Spiel vor der Pause nach Hochdahl gegen Neandertaler. Der First Pitch ist um 13:00 Uhr.


82 Ansichten

Comments


bottom of page