top of page

Spektakulärer Saisonabschluss: Duisburg Flying Bats sichern sich Sieg dank 5 RBI von Andres Quintero

Bis gestern Abend war unklar, ob das verlegte und gleichzeitig letzte Saisonspiel gegen die Düsseldorf Senators II heute in Duisburg stattfinden würde. Die Wetterprognose war nicht besonders optimistisch: 11 Grad und Regenschauer. Doch am Ende entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel.


Der Left-Handed Pitcher Felix Schönfelder, sollte wie vor drei Wochen für die Duisburg Flying Bats auf dem Mound starten. Gegen Ratingen hatte er nur einen gegnerischen Run zugelassen, aber dieses Mal im 1. Inning schafften die Düsseldorfer direkt zwei Runs. Die Duisburger konterten nur mit einem Run von Marcel Pusch, da der Rookie Justus Bertelmann beim Versuch, die zweite Base zu stehlen, unglücklich ausgemacht wurde. Andernfalls hätte er automatisch nach Hause geschickt werden können, nachdem Tim Elfrink einen Ground Rule Double geschlagen hatte. Das Spiel stand 2:1.


Im 2. Inning legten die Gäste mit einem weiteren Run nach, aber Justus Bertelmann bügelte seinen Fehler mit einem 2-RBI-Double aus. Zuvor hatte Björn Bulenda gescort, und die Flying Bats führten nun 4:3


Im 3. Inning verteidigte F. Schönfelder und seine Duisburger null und bauten ihre Führung durch einen weiteren Run (Andres Quintero durch Wild Pitch) aus.


Ab dem 4. Inning wechselten die "Bat Men" den Pitcher aus. Stefan Bosbach übernahm den Mound. Er blieb zwei Innings lang ohne weitere Runs - im 4. Inning schaffte er ein beeindruckendes Pick-off-Move, um einen Runner auf der zweiten Base auszumachen. Im 5. Inning produzierte er ein Double Play mit Hilfe des Shortstops M. Pusch, der einen Line-Drive-Ball aus der Luft fing und direkt zur zweiten Base warf. Im 4. Inning gelang den Düsseldorfern ebenfalls ein Double Play, aber gegen den Schlag von Andres Quintero waren sie machtlos. Der kolumbianische Spieler schlug seinen ersten 2-Run-Homerun für Duisburg, und sie führten jetzt 7:3.


Im 6. Inning bereiteten die Hauptstädter Probleme für ihre Nachbarn. Obwohl die Verteidigung bei Bases Loaded gut funktionierte und in zwei Fällen Düsseldorfer Läufer zu Hause ausgemacht wurden, schafften die Senators vier Runs, um das Spiel auszugleichen. Aber das hielt nur bis zur Mitte des Innings an. Die Duisburger scorten zwei Runs und gingen wieder in Führung, nun 9:7. Diesmal funktionierte der Ground Rule Double perfekt, als Tim Elfrink Justus Bertelmann (der zuvor ein Double geschlagen hatte) nach Hause schickte und danach selbst dank eines RBI Outs von Rene Laspe scorte.


Im 7. Inning kam es zu einem erneuten Pitcherwechsel. Andres Quintero ersetzte Stefan Bosbach und warf zwei Strikeouts für Duisburg, ohne einen Run zuzulassen. Auch in der Offensive glänzte Andres mit einem 3-RBI-Bases-Loaded-Clean-Up-Double nach einem RBI-Walk von T. Elfrink. Der Spielstand 13:7.


Im 8. Inning gelang den Düsseldorfern ein Run (durch Wild Pitch), bevor A. Quintero weitere drei Strikeouts warf. In der Defensive gelangen den Senators noch ein weiteres Double Play, und sie beendeten das Inning ohne weitere Runs. Der Spielstand lautete 13:8.


Im letzten Inning der Saison durfte bei den Flying Bats ein Positionsspieler auf dem Mound stehen, nämlich der Catcher Tim Elfrink. Nach einem starken Flyout von M. Pusch im Left Field und einem Single der Senators wurde das Spiel und damit die Saison mit einem Comebacker in Richtung Pitcher und einem anschließenden Double Play beendet.


Die Duisburg Flying Bats beenden ihre erste Saison in der Landesliga mit 9 Siegen und 6 Niederlagen und sichern sich den dritten Platz. Eine ausführliche Statistik folgt in Kürze.


63 Ansichten

Commentaires


bottom of page